Schindhelm Brexperts – Ihre Ansprechpartner in Sachen Brexit

Zahlreiche Unternehmen der EU sind in Ihren Geschäftsbeziehungen eng mit Großbritannien verbunden. Der Brexit und seine Auswirkungen auf den internationalen Geschäftsverkehr werfen einige wirtschaftsrechtliche Fragen auf, die es zu evaluieren und strategisch zu beleuchten gilt. Die Schindhelm Allianz hat gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern in Großbritannien ein internationales Team von Rechtsanwälten, die über eine langjährige Expertise in der Begleitung internationaler Unternehmen auf dem britischen Markt verfügen und effektive maßgeschneiderte Lösungen zu sämtlichen Brexit bezogenen Rechtsfragen entwickeln:

  • Welche Auswirkungen hat der Brexit auf Ihre bestehenden Handelsverträge?
  • Was gilt es bei grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen mit Großbritannien-Bezug für Sie künftig zu beachten?
  • Was bedeutet der Brexit für britische „Limited“-Gesellschaften mit Sitz in der EU?
  • Worauf müssen Spediteure und Frachtführer nach dem Brexit im Hinblick auf Lieferfristen, Standzeiten und zollrechtliche Abwicklung besonders achten?
  • Welche Einschränkungen sind auf dem Arbeitsmarkt durch den Wegfall des freien Dienstleistungs- und Personenverkehrs zu erwarten?
  • Wie sieht es künftig mit der Zulassung Ihrer Finanzprodukte und dem Zugang zu Handelsplätzen aus?
  • Welche Datenschutzbestimmungen kommen nach dem EU-Austritt von Großbritannien zur Anwendung?

Zu diesen und vielen weiteren Fragen stehen Ihnen die „Schindhelm Brexperts“ gemeinsam mit ihren renommierten Kooperationspartnern in Großbritannien jederzeit gerne zur Verfügung:


Bulgarien:Cornelia Draganova

Deutschland:Christian Reichmann, Clemens Rogge, Viola Rust-Sorge

Frankreich:Maurice Hartmann

Italien:Florian Bünger

Österreich:Thomas Ruhm, Julia Spitzbart

Polen:Tomasz Szarek

Rumänien:Helge Schirkonyer

Spanien:Fernando Lozano

Tschechien/Slowakei:Eva Scheinherrová, Monika Wetzlerová-Deisler

Türkei:Senem Kathrin Güçlüer

Ungarn: Beatrix Fako


Weiterführende Informationen zum Thema Brexit sehen die auch